Bewegte Zeiten: Der Bahnhof Bebra feiert 2023 den 175. Geburtstag

seb-Chef Stefan Pruschwitz und Bebras Bürgermeister Stefan Knoche.
seb-Chef Stefan Pruschwitz und Bebras Bürgermeister Stefan Knoche.

Für Bebra ist 2023 ein ganz besonderes Jahr, denn der Bahnhof – das Herzstück der Stadt – feiert Geburtstag. „175 Jahre Bahnhof Bebra – Bewegte Zeiten“ lautet das Motto, unter dem es gleich eine ganze Reihe spannender Veranstaltungen für jede Altersklasse geben soll. „Für die Stadt Bebra ist dieses Jahr ein ganz besonderes, dass natürlich auch ganz besonders gefeiert werden soll“, weiß der Bürgermeister der Stadt Bebra, Stefan Knoche.

Aktuell entwickelt die Stadtentwicklung Bebra (seb) zusammen mit Vertretern verschiedener Vereine und Politik eine Veranstaltungsreihe, die das Jahr unvergessen machen soll. „Jede Menge Höhepunkte sind geplant und werden aktuell vorbereitet und in die Umsetzung gebracht“, fügt Stefan Pruschwitz, der Chef der seb, hinzu.

Zu Pfingsten: Eine echte Dampflok am Wasserturm

Los ging es bereits am 1. Januar mit einem Fahrtag am Wasserturm, der wieder unzählige Familien von Nah und Fern nach Bebra lockte, um einen schönen Tag am Wahrzeichen der Stadt zu verbringen. Eine besondere Jubiläumsfahrt steht dort zu Pfingsten auf dem Programm – am 28. und 29. Mai. So ist es gelungen, eine echte Dampflok für diese Tage in die Biberstadt zu holen. Die bekannte Lok „Kyra“ ist Marke Eigenbau und fährt an beiden Tagen die Besucher auf der Rundstrecke am Wasserturm durch die schöne Landschaft. Die Dampflok wird dafür extra aus Samswegen in Sachsen-Anhalt nach Bebra gebracht.

Am Geburtstag: Großer Festakt im Lokschuppen

Als weiteren Höhepunkt im Jubiläumsjahr soll es am Montag, 18. September – auf den Tag genau 175 Jahre nach dem ersten Betriebstag des Bebraer Bahnhofs 1848 – einen großen Festakt im Lokschuppen geben. Passend dazu ist am Wochenende zuvor, vom 16. bis 18. September, wieder „Tag der Schiene“. Wie schon im vergangenen Jahr wird es hier ein buntes und abwechslungsreiches Programm rund um den Bahnhof geben.

Beeindruckend: Die Dampflok vor dem Inselgebäude in Bebra.
Beeindruckend: Die Dampflok vor dem Inselgebäude in Bebra.

Ein Jahr Vollgas: Viele weitere, spannende Ideen

Eine wahrhaftig spektakuläre Idee ist es außerdem, dass Inselgebäude 2023 für mehrere Tage via „Laser-Mapping“ in „Bewegung“ zu versetzen. Hier laufen gerade Planungen und Gespräche, erklärt Pruschwitz. Erste Konzeptideen versprechen aber ein echtes Highlight. Ergänzt werden die Veranstaltungen durch eine historische Briefmarkenausstellung rund um die Eisenbahn im Rahmen der Dauerausstellung Bahnhof Bebra sowie und Führungen auf dem Bahnhofsgelände mit jeder Menge spannenden Hintergrundinfos rund um die Eisenbahnerstadt.

„Viele weitere Dinge sind in Planung“, verspricht Stefan Pruschwitz. So soll es eine Festzeitschrift zum Jubiläum geben, auch Kinoabende, Vorträge und Lesungen sind geplant. „Natürlich soll noch nicht alles verraten werden“, sind sich Bürgermeister Knoche und seb-Chef Pruschwitz einig. „Es wird definitiv die ein oder andere Überraschung geben, die die Bebraner und Besucher gleichermaßen begeistern sollen.“

HIER geht`s zum Video von Osthessen-news

Aktuelle News

Strahlende Gesichter: Nach der Verlosung freuten sich Organisatoren, HGV und die Gewinner gemeinsam. Foto: Fröhnert

Hauptpreis bleibt in Bebra: Die Gewinner der HGV-Abschlussverlosung stehen fest

Die HGV-Winterverlosung ist beendet, heute Abend wurden die vier glücklichen Gewinner aus den unzähligen Teilnahme-Karten …