Hofft auf ein schnelles Ende der Corona-Krise: Lokschuppen-Macher Matthias Bähr.

Vorbeugende Maßnahme: Bis auf weiteres keine öffentlichen Veranstaltungen im Lokschuppen

Nach dem bekannt wurde, dass es nun auch im Kreis Hersfeld-Rotenburg zu ersten Cororona-Infektionen gekommen ist, reagiert das Bebraer Lokschuppen-Team.

„Bis zur Entwarnung finden in unserer kultigen Eventlocation keine öffentlichen Veranstaltungen mehr statt. Sämtliche bereits gekauften Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit bis zu einem Ausweichtermin“, erklärt Matthias Bähr, Chef des Lokschuppen-Teams.

Ersatztermine werden bereits gerade festgelegt

„Wir bedauern diese Entwicklung außerordentlich. Allerdings sehen wir aufgrund der aktuellen Situation keine andere Möglichkeit. Unsere Gäste sollen den Abend im Lokschuppen unbeschwert genießen können. Ausschließlich deshalb haben wir uns zu dieser reinen Vorsichtsmaßnahme entschlossen.“

Heinz-Erhardt-Abend am 30. Mai

„Derzeit sind wir mit Hochdruck auf der Suche nach Ausweichmöglichkeiten für die bereits terminierten Veranstaltungen“, sagt Matthias Bähr. Der Lokschuppen-Macher freut sich sehr über das schnelle Entgegenkommen von TV-Star Hans Joachim Heist alias „Gernot Hassknecht“ (ZDF heute Show), der seinen Heinz Erhardt-Abend bereits auf den 30. Mai 2020 festgelegt hat.

Für die weiteren Ersatztermine der ausstehenden Veranstaltungen im Lokschuppen beachten Sie bitte die Internetseiten www.bebra-lokschuppen.de sowie die facebook-Seiten des Lokschuppens sowie der Stadt Bebra. Dort werden Sie auf dem Laufenden gehalten. Sobald ein Termin feststeht, wird er umgehend veröffentlicht.

Matthias Bähr bittet alles Lokschuppen-Gäste für die Unannehmlichkeiten in dieser besonderen Situation um Verständnis. „Wie alle hoffen wir, dass diese Episode bald vorüber ist.“

 

Aktuelle News

Neuer Lokschuppen-Kalender ab sofort erhältlich

Mittlerweile gehört der Lokschuppen-Kalender aus Bebra bereits zur guten Tradition in der Eisenbahnerstadt. Für 2021 …