Über 70 Anträge eingegangen: „100-Dächer-Solarprogramm“ in Bebra lief sehr erfolgreich… 2023 soll es weitergehen!

Das „100-Dächer-Solarprogramm“ in Bebra lief sehr erfolgreich.
Das „100-Dächer-Solarprogramm“ in Bebra lief sehr erfolgreich.

Anfang August startet das „100–Dächer–Solarprogramm“, ein Förderprogramm der Stadt Bebra (mehr dazu HIER). Zunächst stehen für das Jahr 2022 insgesamt 20.000 Euro zur Verfügung, und auch nach der Aufstockung der Mittel durch die Stadtverordnetensitzung am 22. September sind diese komplett ausgereizt. Bürgermeister Stefan Knoche erklärt, dass erst mit dem Haushalt 2023 wieder eine Beantragung möglich sei.

Daher ist wichtig, dass ab sofort keine weiteren Anträge mehr eingereicht werden sollen. Über 70 Anträge sind bisher eingegangen – von einer Balkonanlage bis zur zum großen Speicher ist alles dabei. Das Förderprogramm stellt also als riesiger Erfolg heraus. In Zahlen bedeutet das: Über 395 kWp an Gesamtleistung, die sich auf Bebras Dächern im ersten Jahr wiederfinden. Das sind rund 395.000 Kilowattstunden (kwH) im Jahr. „Somit spart Bebra rund 1.000 Tonnen CO2 ein“, erklärt Stefan Knoche.

Das „100–Dächer–Solarprogramm“ ist als Klimaschutzprogramm gestartet, erfüllt nun aber in der Energiekrise sogar noch einen weiteren Zweck: Nämlich Strom gegen den Blackout und Bebras Bürgerinnen und Bürger sparen noch Geld.

Sobald weitere Anträge eingereicht werden können, informieren wir an gleicher Stelle.

Aktuelle News

Aufgedeckt! Wir haben „Bebra Memes“ im Interview

Ein junger Mann aus Bebra nimmt seit Monaten bei Instagram die Eigenheiten der Region aufs …