Bodenständiger Krimikönig und Rekordhalter mit engem Draht zu seinen Fans: Klaus-Peter Wolf ist der Garant für spannende Bestseller. Dezeitige Gesamtauflage: 11 Millionen, zum achten Mal in Folge von 0 auf Platz 1 in der Bestsellerliste. Im Oktober tritt das Duo Wolf/Göschl in Bebra auf. (Foto: Gaby Gerster)

Rekord: Klaus-Peter Wolf zum 8. Mal (!) von Null auf Platz 1 in der Spiegel-Bestsellerliste

Es gibt nicht viele Autoren im Land, deren Neuerscheinungen die Fans so sehr entgegenfiebern. Mit einer Startauflage von 260.000 Exemplaren konnte der Fischer Verlag den ersten Ansturm knapp befriedigen. Kein Wunder, dass Klaus-Peter Wolf es zum achten Mal in Folge von Null auf Platz 1 der Spiegel online-Bestsellerliste für Taschenbücher geschafft hat – das ist Rekord! Der neue Kriminalroman „Ostfriesen Nacht“ ist der dreizehnte um Kommissarin Ann Kathrin Klaasen und die Polizeiinspektion Aurich/Norden.

Schon als kleiner Junge wollte Klaus-Peter Wolf ein „Volksschriftsteller“ werden. Seine Vorbilder waren Johannes Mario Simmel, Heinrich Böll, Max von der Grün, Georges Simenon und Ernest Hemingway.
Vierzig Jahre lang hat er an diesem Ziel konsequent gearbeitet.
Inzwischen sind seine Romane Kult geworden, weltweit 11 Millionen Mal verkauft. Jedes neue Buch stürmt die Bestsellerlisten und hält sich dort oft monatelang. Heute darf Klaus-Peter Wolf sich zu den meistgelesenen Schriftstellern des Landes zählen.
Die Verfilmungen seiner Romane fürs ZDF sind Quotenhits. Zuletzt „Ostfriesenblut“ und „Ostfriesensünde“
Klaus-Peter Wolf ist ein leidenschaftlicher Erzähler und er liebt den Kontakt zum Publikum.

Unschlagbares Team

Seine Frau, Bettina Göschl, die in den Verfilmungen den Vorspann summt und in „Ostfriesensünde“ auch während eines Konzerts gefilmt wurde, begleitet die Veranstaltung musikalisch. Sie hat speziell für die Ostfriesenkrimis Krimilieder geschrieben und auch zwei CDs  mit Krimiliedern herausgebracht.

Klaus-Peter Wolf hat all seine Romane als Hörbücher selbst eingelesen. Bei den meisten anderen Schriftstellern macht so etwas ein Schauspieler, doch wer könnte seinen Roman besser interpretieren, wer kennt die Figuren besser als der Autor, der sie geschaffen hat?

Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl nehmen sich immer viel Zeit, ihre Bücher und CDs zu signieren.

In seinem neuen Roman, „Ostfriesennacht“, bringt Klaus-Peter Wolf seinen Kommissar Weller in größte Schwierigkeiten. Weller glaubt, dass sein zukünftiger Schwiegersohn der Serienkiller ist.

Er ist lichtscheu, und er ist böse. Er hat sich Ostfriesland als neues Jagdrevier auserkoren.
„Das war sein erster Fehler!“, sagt Ann Kathrin Klaasen. „Wenn er jetzt noch einen begeht….“
Ein Mörder geht um in Ostfriesland. Einer, der Frauen in Ferienwohnungen tötet.
Genau dort, wo sie sich am sichersten fühlen. Was verbindet diese Frauen? Haben die Morde etwas damit zu tun, dass alle Frauen ein Tattoo trugen?
Im dreizehnten Fall jagt Ann Kathrin Klaasen nicht nur einen psychopathischen Mörder, sondern sie versucht auch, ihren Mann Frank Weller vor einem Desaster zu bewahren. Und zu allem Überfluss mischt sich auch noch das BKA ein.

 Klaus-Peter Wolf: „Ostfriesland war immer ein Sehnsuchtsort für mich. Schon als kleiner Junge brachte man mich dorthin, weil ich im Ruhrgebiet Atemprobleme hatte. Ich glaube, dort bekam ich zum ersten Mal im Leben so richtig Luft. Dies hat mein Verhältnis zu Ostfriesland geprägt.
Meine Bücher sind in einem real existierenden Ostfriesland angelegt. Man kann alle Orte finden, jeden Baum, jedes Café, und viele der Personen gibt es wirklich. Neulich sagte eine Schweizerin zu mir: „Wir sind durch Ihre Bücher nach Norden gekommen. Hier habe ich das Gefühl, mich in einer literarischen Kulisse zu bewegen.“
In Wirklichkeit ist es natürlich keine Kulisse, sondern es war alles schon da. Ich erzähle nur davon.“

Im Oktober in Bebra

Im Gespräch mit das beste! freut sich Klaus-Peter Wolf sehr über den neuerlichen Erfolg. „Diese Fangemeinde ist wirklich unglaublich. Noch bevor das Buch überhaupt in der Werbung ist, ist es auf Platz eins – was soll man da sagen? Für solche Fans kann man nur dankbar sein. Wir freuen uns schon riesig auf unseren Auftritt im Oktober in Bebra!“
Fans sollten sich den Termin schon jetzt fett und rot notieren: Am 15.10.2019 treten Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl in Bebra auf. das beste! wird rechtzeitig vorher den Kartenvorverkauf ankündigen.

Garantierte Spannung im neuen Wolf: Diesmal kommt Kommissar Weller in größte Bedrängnis. Erhältlich ist Ostfriesennacht im heimischen Buchhandel.

Und hier gibt’s Ostfriesennacht als eBook: https://hoehlsche-buchhandlung.buchhandlung.de/shop/article/36839910/klaus_peter_wolf_ostfriesennacht.html

 

Aktuelle News

Alle mal herhören: So geil ist Bebra!

Das Projekt „Bebra-Rumble“ geht weiter. Die Idee: Das Lied, das Dirk Lorey von der SEB …