Mittwochs in Bebra bekommt großes Finale am 17. September: Biergarten zieht vom Vorplatz in den Lokschuppen

Großer Abschluss: Why Not Acoustic, Kollege Hertz und Felix Kohlhoff spielen am 17. September das große Finale im Lokschuppen..
Großer Abschluss: Why Not Acoustic, Kollege Hertz und Felix Kohlhoff spielen am 17. September das große Finale im Lokschuppen..

Bebra Unglaubliche 3.500 Besucher kamen in den letzten Wochen Mittwochs zum Lokschuppen – und feierten dort gemeinsam zur Konzertreihe Mittwochs in Bebra. Auf dem Vorplatz der Bebraer Kult-Location gaben sich jede Woche tolle Künstler die Klinke in die Hand, im Biergarten herrschte immer hervorragende Stimmung und auch das Wetter spielte jeden Mittwoch mit.

Eigentlich fand die Veranstaltung am Mittwoch dieser Woche das vorerst letzte Mal statt. Eigentlich… denn weil die Nachfrage so riesig war, kommt es nun am kommenden Freitag, 17. September, zum großen Finale. Das besondere an diesem Abend wird sein, dass sich gleich drei Künstler die Bühne teilen werden. So werden „Why not Accoustic“ und Felix  Kohlhoff die Bühne entern, gefolgt von  „Kollege Hertz“.

Lokschuppen-Chef Matthias Bähr ist begeistert: „Das Konzept ist identisch mit dem bekannten Biergarten vor dem Lokschuppen, nur eben im Lokschuppen und mit drei  Künstlern – also länger als zu den Biergarten-Terminen Mittwochs.“ Einlass ist auch hier um 17 Uhr, Beginn wie gewohnt 18 Uhr. Da der Lokschuppen auch hier auf 250 Plätze mit Biergartenbestuhlung begrenzt ist und somit deutlich weniger Platz bietet als als beim Biergarten draußen, sollte man vorab Plätze reservieren. Mehr dazu auch auf www.bebra-lokschuppen.de

Aktuelle News

Mordsgaudi im Lokschuppen: Das etwas andere Oktoberfest bringt echtes Wiesn-Feeling nach Bebra – mit Bildergalerie

Bebra. Was hat Bebra, was München dieses Jahr nicht hat? Genau, das Oktoberfest – und …