Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der erneute Lockdown steht also bevor. Kanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs haben am Mittwoch wegen der rasant steigenden Corona-Infektionszahlen sehr weitgehende Corona-Regeln beschlossen. Kontakte sollen auf ein Minimum begrenzt werden, schon ab kommenden Montag, 2. November 2020 schließen u.a. Restaurants, Bars Kneipen und Fitnessstudios. Touristische Übernachtungsangebote im Inland sind in den nächsten Wochen verboten. Der Amateursport wird auf Eis gelegt. Kitas und Schulen hingegen bleiben offen.

Die neuen Regelungen für einen Teil-Lockdown gelten vorerst bis Ende November. In 14 Tagen werden die Ergebnisse, die hoffentlich zu einem signifikanten Rückgang der Infektionszahlen führen, erneut auf Wirksamkeit überprüft werden.

Die gefassten Regelungen werden natürlich kontrovers diskutiert. Medial kann sich diesem Thema mittlerweile niemand mehr entziehen. Leider gibt es kein Patentrezept für diese noch nie dagewesene Herausforderung.

Zeigen wir uns vor Ort weiterhin solidarisch und kümmern uns um unsere Mitmenschen.

Das Angebot www-bebra-liefert.de besteht weiterhin. Insbesondere unsere Gastronomie freut sich ab kommender Woche über Außerhausbestellungen. Halten Sie den anderen Gewerbetreibenden, die in der kommenden Woche von der Schließung betroffen sind, auch in diesen schwierigen Zeiten die Treue.

Bleiben Sie gesund!

Ihr
Stefan Knoche
(Bürgermeister)

 

Die Beschlüsse hier nochmals zusammengefasst. Sobald entsprechende Verordnungen für Hessen vorliegen, veröffentlichen wir diese aktuell.

  • Kontakte: In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige zweier Haushalte treffen – maximal zehn Personen.
  • Gastronomie: Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen werden geschlossen. Erlaubt ist weiter die Lieferung und Abholung von Essen für den Verzehr zu Hause.
  • Freizeit: Freizeiteinrichtungen werden geschlossen. Dazu gehören in Bebra unser Kino, der Lokschuppen und Ellis Saal und Spielhallen.
  • Tourismus: Übernachtungsangebote im Inland sollen im November verboten sein. Sie dürften nur noch für notwendige Zwecke wie zwingende Dienstreisen gemacht werden.
  • Sport: Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder werden geschlossen. Der Amateursportbetrieb wird eingestellt, Vereine dürfen also nicht mehr trainieren. Individualsport, also etwa alleine joggen gehen, ist weiterhin erlaubt.
  • Dienstleistungen: Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios werden geschlossen, weil hier der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Medizinisch notwendige Behandlungen etwa beim Physiotherapeuten sind weiter möglich. Auch Friseure bleiben geöffnet.
  • Handel: Der Einzelhandel bleibt geöffnet. Es wird wieder eine Quadratmeterregel eingeführt. Pro Besucher /10 qm
  • Schulen und Kitas: Schulen und Kindergärten bleiben offen.

    Finanzhilfe: Für Unternehmen, die schließen müssen, plant der Bund milliardenschwere Nothilfen ein. Sobald es hier weitere Infos gibt, wie diese Mittel beantragt werde können, informieren wir und die Stadtentwicklung Bebra GmbH darüber.

Aktuelle News

„Black Friday“: ACHTUNG! Vermeintliche Schnäppchen können sehr teuer werden!

Auch in diesem Jahr wird mit dem Black Friday am 27. November die heiße Phase …