Lange Verbundenheit: Sparkasse eröffnete neugestaltete Geschäftsstelle in Bebra

Die Mitarbeiter der Bebraer Geschäftsstelle freuen sich über die wunderschönen, hochmodernen neuen Räumlichkeiten.
Die Mitarbeiter der Bebraer Geschäftsstelle freuen sich über die wunderschönen, hochmodernen neuen Räumlichkeiten.

 

Die Sparkasse und Bebra sind seit weit mehr als 100 Jahren fest miteinander verbunden. 1884 eröffnete die Sparkasse die erste Filiale in Bebra. Und genau diese Geschäftsstelle wurde nun fast 14 Monate lang aufwendig umgebaut und modernisiert. Am 30. Oktober wurden die Räumlichkeiten nun feierlich – im Rahmen eines Tages der offenen Tür – eingeweiht. Die Sparkasse empfängt die Kunden nun auf knapp 700 Quadratmeter Fläche im Erd- und Obergeschoss.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg, Reinhard Faulstich, erklärt in seiner Begrüßungsrede: „Mit der Neugestaltung unserer Geschäftsstelle hier in Bebra wird unsere Ausrichtung zum Wohle der Kundinnen und Kunden im Landkreis deutlich.“ Zum offiziellen Teil der Eröffnung kamen unter anderem Bebras Bürgermeister Stefan Knoche, aber auch Landrat Torsten Warnecke und Stadtentwicklungschef Stefan Pruschwitz.

Das diese Geschäftsstelle zuletzt umgebaut wurde sei lange her, erklärte Faulstich. „Die Technik aber auch die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden haben sich seither grundlegend verändert“, so Faulstich weiter. Umso mehr freue er sich, dass die Räumlichkeiten in der Bismarckstraße nun wieder den neuesten und modernsten Standards entsprechen würden. Es sei zudem ein klares Bekenntnis für den Standort in der Biberstadt.

Auch Landrat Torsten Warnecke zeigte sich beeindruckt von der neuen Geschäftsstelle der Sparkasse – und hatte natürlich eine obligatorische „Stracke“ für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gepäck. Bebras Rathauschef erklärte dann in seinem kurzen Grußwort treffend, dass es sich hier um eine der wohl modernsten Sparkassen-Geschäftsstellen im ganzen Kreis handele.

Besonders schön: Die Sparkasse verzichtete wie gewohnt auf eine riesige Einweihungsfeier und spendete stattdessen lieber für einen guten Zweck. So erhielte im Rahmen der Eröffnung sechs Kindergärten aus Bebra einen Spendenscheck.

 

Aktuelle News

Für das Neubaugebiet „Eichkoppe III“ zwischen Bebra und Weiterode gibt es noch zwei freie Bauplätze.

Zwei freie Grundstücke im Neubaugebiet Eichkoppe III zu verkaufen – jetzt bewerben!

Auch diese Bauplätze sollen in einem Losverfahren vergeben werden, damit alle Interessenten dieselbe Chance auf …