Ja, sie lebt noch… Bebra feiert Kirmes von 28. September bis zum 4. Oktober

Mit dem Kirmesausgraben beginnt am 28. September die Bebraer Kirmes.
Mit dem Kirmesausgraben beginnt am 28. September die Bebraer Kirmes.

Zwei Jahre lang mussten die Bebraner nun schon auf die „fünfte Jahreszeit“ in der Biberstadt verzichten – Corona machte der Festwoche einen Strich durch die Rechnung. Dieses Jahr aber ist alles anders, denn: Die Kirmes ist zurück! Das Erntedank- und Heimatfest in Bebra findet wieder – traditionell – in der letzten September- bzw. der ersten Oktoberwoche statt. Vom 28. September bis zum 4. Oktober darf gefeiert werden. Das Kirmesmotto lautet passend zu all dem „Ja, sie lebt noch…“

Auf dem bunten Festplatz gibt es natürlich wieder zahlreiche Fahrgeschäfte und Kirmesbuden. Dazu gibt es selbstverständlich auch ein riesiges Rahmen-Programm:

Mittwoch und Donnerstag: Ausgraben und Heimatabend

Los geht es am Mittwoch, 28. September um 18 Uhr. Das traditionelle Ausgraben der Kirmes am Backhaus steht auf dem Programm. Für alle Besucher und Gäste wird es zahlreiche Leckereien geben und auch den erste Fassbieranstich der 2022er Kirmes sollte man nicht verpassen. Natürlich ist nicht nur für das leibliche Wohl, sondern auch für beste musikalische Unterhaltung gesorgt. „Becherovka“ aus Tschechien sorgen mit toller Blasmusik für Stimmung.

Der erste große Höhepunkt steht dann am Donnerstag, 29. September ab 19.30 Uhr an: Der große Heimatabend kehrt zurück. Im bestuhlten Festzelt auf dem Mehrzweckplatz präsentieren zahlreiche Vereine, Unternehmen, Künstler und Musiker ihr Können. Abwechslungsreiche Stunden für die Zuschauer, in denen getanzt, gesungen und gelacht werden kann. Außerdem wird es noch eine große Tombola geben, bei der es tolle Preise zu gewinnen gibt.

Freitagabend: Street-Parade und Disco-Party

Der Freitag beginnt um 17 Uhr mit einem Platzkonzert des TSV Musikzugs oben am be! Bunt und laut wird es am 30. September ab 19 Uhr. Die Street-Parade findet wie gewohnt am Freitagabend statt und zieht einmal quer durch Bebra. Auf den Partywagen wird die Stimmung genauso gut sein, wie am Straßenrand – wenn die komplette Biberstadt zur Mega-Disco wird. Verschiedene DJ`s heizen die Menge ein. Die vier besten DJ`s werden dann direkt im Anschluss ins Festzelt eingeladen und jeder bekommt von 22 bis 23 Uhr die Chance, seine musikalischen Künste unter Beweis zu stellen – alles im Rahmen des großen DJ-Contests.

Ab 23 Uhr geht`s dann nahtlos mit dem Dicso-Team DJ4LiFE weiter, und die Besucher können ausgelassen im Festzelt feiern. Um 0 Uhr findet dann die Prämierung der besten Partywagen statt.

Samstag: Fackelzug und Party mit Meilenstein

Am Samstagabend, 1. Oktober, startet ab 19 Uhr der beliebte Lampion- und Fackelzug. Dieser zieht dann langsam von der evangelischen Auferstehungskirche bis ins Festzelt. Wer gerne dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen.

Später am Abend, ab 20.30 Uhr, spielt dann die Partyband „Meilenstein“ im Festzelt – und da ist allerbeste Stimmung garantiert. Mit im Gepäck hat die Band die größten Hits aller Zeiten, die besten Stimmungskracher, sowie die aktuellen Hits aus den Charts. Die Band versteht es alle Besucher mitzureisen und sorgt so für ausgelassene Partystimmung.

Kirmessonntag: Festumzug und Partymusik im Zelt

Am 2. Oktober, am Kirmessonntag, geht es bereits um 10 Uhr los. Dann steht ein Erntedankgottesdienst in der Auferstehungskirche in Bebra auf dem Plan. Am Mittag wartet dann ein weiterer großer Höhepunkt auf die Bebraer Kirmesbesucher: Der Festzug. Ab 12.30 Uhr stellt dieser sich auf, bevor er sich ab 13.30 Uhr seinen Weg durch die Biberstadt bahnt. Der Festumzug ist jedes Jahr ein Publikumsmagnet, der Groß und Klein begeistert.

Wer dann immer noch nicht genug gefeiert hat, für den empfiehlt sich das Festzelt am Sonntag ab 17 Uhr. Dort spielt die Partyband die Gipfelstürmer, die die Bebraer Kirmes zum Kochen bringen möchte.

Montag und Dienstag: Frühschoppen, Feuerwerk und Eingraben

Am Montag, 3. Oktober, sind alle Kirmesfreunde ab 11 Uhr ins Festzelt eingeladen, denn: Frühschoppen steht auf dem Plan, für die passende Musik sorgt Olmrausch Musikpower. Danach geht es für die Besucher dann raus auf die „Kirmes-Meile“, der Kneipenbummel ist angesagt. Für passende Blasmusik sorgt „Becherovka“.

Am Abend wird dann nochmal Disco gefeiert, ab 19 Uhr im Festzelt heißt es Disco-Party mit den Hits aus den 80er und 90er Jahren. Dann steht auch schon das große Finale an: Um 20.45 Uhr gibt es das große Feuerwerk in der Fuldaaue.

Am Dienstag, 4. Oktober, wird es dann traurig: Das Eingraben der Kirmes um 18 Uhr ist der letzte Programmpunkt und eine schöne Gelegenheit, die zurückliegenden Kirmestage Revue passieren zu lassen.

Zum Erntedank- und Heimatfest in Bebra 2022 laden ein: Die Stadt Bebra gemeinsam mit der Stadtentwicklung Bebra GmbH sowie unserem neuen Festwirt Jürgen Bornkessel.

Aktuelle News

Lampion- und Fackelzug, Meilenstein im Festzelt und Kirmestrubel – das war der Kirmes-Samstag

Am Kirmessamstag war allerhand los – und pünktlich mit der Öffnung des Festplatzes kam kurz …