André Balduf vor der Weihnachtskrippe im be!

… geht an André Balduf, weil:

… er mit dem Bau der ganz besonderen Weihnachtskrippe ganz vielen Menschen eine große Freude bereitet hat. Mit viel Einfühlungsvermögen hat der gelernte Steinmetzmeister aus Bebra eine sehr würdevolle und überaus beeindruckende Krippe gebaut, bei deren Anblick man sich in die Zeit von vor über 2000 Jahren hineinversetzen kann, als wäre man selbst dabei.

Kaum jemand, der von der Darstellung der Situation kurz nach Jesu Geburt nicht beeindruckt wäre. Die wunderbare Weihnachtskrippe ist noch bis zum 6. Januar im be! zu sehen. André Balduf, der sich in seiner Freizeit in der Evangelischen Gemeinschaft Bebra engagiert, hat die Krippe gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Evangelischen Gemeinschaft im be! aufgebaut – dafür allen Beteiligten ein ganz herzliches Dankeschön.

Kennen Sie auch jemanden, dem man einmal von ganzem Herzen „Danke“ sagen sollte? Dann freuen wir uns in der Stadtentwicklung Bebra auf Ihre Anregung und die Geschichte, die wir gerne an dieser Stelle veröffentlichen.

Aktuelle News

… geht an Felicitas Dischert, weil:

sie Menschen mitreißt! Sie begeistert ihr Publikum mit den fantastischen Tanzvorführungen – wie gerade wieder …