Volles Haus, beste Stimmung: Das Volldampf-Festival im Lokschuppen war der Hammer!

Erstes Volldampf-Festival war eine Riesenparty: Der Lokschuppen hat seine Feuertaufe bestanden

WAS WAR DAS FÜR EINE IRRE PARTY? Wahnsinn! Der Lokschuppen lebt wieder. Und er hat gebebt! Zwei Tage lang, mit fünf Bands. Am Samstag ging in der rappelvollen Halle der zweite Teil des Volldampf-Festivals über die Bühne. Mit GoGo Gazelle, B6BBO und Liedfett. Eine Party, wie sie Bebra noch nicht erlebt hat. Alle Bands waren supergut drauf, die Stimmung war überschäumend. Alt, jung, mittendrin – zwei Tage lang wurde nur gefeiert. Und wie! Als der letzte Song verklungen war, waren sich alle einig: Das muss wiederholt werden. Gerüchteweise war zu hören, dass Partymacher Jens Rettig noch einige Pfeile im Köcher hat. Der kam aber auch nach den zwei Festival-Tagen nicht zur Ruhe. Denn am heutigen Sonntag geht für ihn und seine Gäste das Fest weiter: Jens Rettig feiert seinen 50. Geburstag. Herzlichen Glückwunsch, lieber Solzer. Du hast uns mit den Bands zum ersten Bebraer Volldampf-Festival eine Riesenfreude gemacht!

Ein riesendickes Dankeschön an alle, die vor und hinter den Kulissen mitgeholfen haben, dass diese Veranstaltung stattfinden konnte – das war überwältigend und eben typisch Bebra. DANKE!!!

Jetzt wird Bebras neue Kult-Location erst einmal wieder abgeschlossen, damit die Restarbeiten erledigt werden können. Hier noch ein wenig Farbe, dort noch etwas Putz und einige Verkleidungen. Nach der gelungenen Feuertaufe findet dann die offizielle (Wieder)-Eröffnung des historischen Gebäudes im September statt. Zum Auftakt der 1250-Jahrfeier – die dauert ein Jahr.

Aber weitergefeiert wird in Bebra schon  in drei Tagen: Mittwochs in Bebra steht vor der Tür. Am 24. Juli, mitten in der Stadt. Sehen wir uns?

 

Aktuelle News

Wir wünschen euch das schönste Wochenende der Welt!

Sonnenschein pur: Den Spätsommer am be!sten in Bebra genießen! Das schönste Wochenende der Welt wünscht …