Erinnerungsabend für Heinrich von Trott zu Solz

„Heinrich von Trott zu Solz war eine Persönlichkeit. Es war nicht möglich, mit ihm in einem Raum zu sein und ihn nicht zu bemerken. Es war kaum möglich, ihn kennen zu lernen, ohne von ihm fasziniert zu sein. Vielen ganz unterschiedlichen Menschen wird er im Gedächtnis bleiben. Denn er war ein Mann, der die Vergangenheit stets im Blick hatte und trotzdem bis ins hohe Alter wach und neugierig blieb für die Gegenwart.“ Das schrieb Vera Walger in ihrem Nachruf auf Heinrich von Trott zu Solz in der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen (HNA).
Am 16. Mai wäre Heinrich von Trott zu Solz (1918-2009) 100 Jahre alt geworden. Die Stiftung Adam von Trott möchte mit Texten, Musik, in Freundeszeugnissen und mit einem Filmdokument an ihn erinnern. Der Gedenkabend findet am Freitag, 18. Mai, ab 19 Uhr im Herrenhaus im Trottenpark Imshausen statt.

Aktuelle News

Exklusiv im be!: Fototermin mit dem Weihnachtsmann!

Wollen Sie sich mal mit dem Weihnachtsmann fotografieren lassen? Oder freuen Sie sich über ein …