Paul und Haci (v.l.) verschrauben die Holzleisten für die Unterkonstruktion miteinander. In die Schalung wird dann der Beton gegossen.

Eine gelungene Kooperation – Schüler und Bauhof packen gemeinsam an

Der Bauhof der Stadt Bebra ermöglicht Schülern der Brüder-Grimm-Gesamtschule Bebra bei der Herstellung von Sitzmöglichkeiten für den öffentlichen Raum mit anzupacken. Die Initiative wurde durch Uli Rathmann, vom Fachdienst Generationen angestoßen und gemeinsam mit Christian Sass, dem kaufmännischen Leiter des Bauhofes und Gerd Meyer, dem technischen Leiter und dem Fachlehrer Johannes Barman sofort unterstützt und umgesetzt. Denn am neuen Fitnessparcours, der am 7. Juni eingeweiht wird, fehlen noch Sitzbänke, um sich von den sportlichen Aktivitäten ausruhen zu können. Im Rahmen des Wahlpflichtkurses Berufsorientierung Holz wurden den Schülern Hintergründe und erste Grundkenntnisse einer Holzschalung vermittelt. Um die theoretischen Inhalte auch in der Praxis kennenzulernen, wurden drei interessierte Schüler durch die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs bei der Umsetzung angeleitet. Die Schüler konnten von der Planung bis zur Fertigung der Sitzbänke den gesamten Prozess mitverfolgen und selbst mitanpacken. Hierdurch wurde die Theorie und Praxisverschränkung, ein wesentlicher Aspekt der unterrichtlichen Praxis des Fachbereichs Arbeitslehre, umgesetzt.
Die Partizipation der Jugendlichen steht in der Zusammenarbeit und in der Realisierung von Ideen immer im Vordergrund. Der öffentliche Raum an der Kerschensteinerstraße mit seinen vielfältigen Möglichkeiten soll auch weiterhin durch Kinder und Jugendliche mitgestaltet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle News

Herzlich willkommen zum großen Advents-Aktions-Samstag im be! Besonderes Angebot: Die Waldhessen-Jause!

Advents-Samstag im be! – entspannter und schöner kann man seine Weihnachtseinkäufe nicht erledigen! Für Kinder …