DER 7. NOVEMBER 1938 IN BEBRA

Gedenkfeier anlässlich der Pogrome gegen die jüdische Bevölkerung

Am 7. November wollen wir kurz innehalten und derjenigen Mitbürger und Mitbürgerinnen Bebras gedenken, die wegen ihres jüdischen Glaubens durch das nationalsozialistische Regime ermordet, entrechtet oder in den Tod getrieben wurden.

An Stelle einer Gedenkfeier vor Ort haben wir diesmal eine andere Form der Erinnerung gewählt und wenden uns deshalb mit einer Videobotschaft an Bürger und Bürgerinnen Bebras, unseres Landkreises aber auch an Nachfahren auf der ganzen Welt.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und den nicht auf dem Video zu Sehenden:

Ann-Christin Allendorf und Marlies Ertner/Brüder-Grimm-Gesamtschule, Schulsozialpädagogin Christina Kindler/Brüder-Grimm-Gesamtschule, Gerhard Schneider-Rose/Bürgerinitiative, Diether Bostelmann,  Sarah Heller und Mona Möller aus der Verwaltung, Werner Schnitzlein/Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Yvonne Buchenau u. Janine Putschke/Berufliche Schulen Bebra, Nava und Gidon Süsskind/Nachfahren aus Tel Aviv, Dr. Heinrich Nuhn/Historiker.

Hier können Sie sich das Video zur Gedenkfeier anschauen!

(Datei Größe ca. 3,7 GB)

Aktuelle News

„Black Friday“: ACHTUNG! Vermeintliche Schnäppchen können sehr teuer werden!

Auch in diesem Jahr wird mit dem Black Friday am 27. November die heiße Phase …