Cartoons auf der Strecke: Deutschlands witzigster Radweg führt durch das Mittlere Fuldatal

Der Fulda-Radweg R1 präsentiert die wahrscheinlich längste Cartoon-Ausstellung der Welt –  22 witzige Kunstwerke erfreuen Radler auf Hessens längstem Radfernweg

Seit Freitag,  9. Juli, findet in Kooperation mit der CARICATURA Kassel – Galerie für Komische Kunst – eine außergewöhnliche Cartoon-Ausstellung entlang des Fulda-Radweg R1 statt. Bis zum Sonntag, 8. August, sollen 22 Großflächenbanner zu den Themen Rad und Freizeit die Menschen zwischen Fulda und Bad Karlshafen zum Lachen bringen. Damit geht das Format „Ein Radweg lacht – Das Comedy Festival“ nach seinem erfolgreichen Start 2019 in die nächste Runde. 2020 musste das Festival pandemiebedingt pausieren.

Harald Dötger, der Wirt des Breitenbacher Hofs, ist mit von der Partie. Auch das beliebte Restaurant am R1 ist Standort einer Karikatur der Aktion „Ein Radweg lacht!“

Ein attraktives Gewinnspiel, bei dem es Kurzurlaube und weitere spannende Preise zu gewinnen gibt, rundet diese außergewöhnliche Veranstaltung ab. Unter den Teilnehmern mit den geposteten „Besten Kommentaren“ auf der Fulda-Radweg R1 Fanpage werden zwölf attraktive Gewinne verlost.

Die Kunstwerke befinden sich direkt oder wenige Meter vom Radweg entfernt. „Radtourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die gesamte Region. Mit der Aktion lenken wir Aufmerksamkeit auf den Radweg und steigern so die Wertschöpfung in den Betrieben entlang der Strecke. Nach dem langen Lockdown freuen sich die Gastronomen und Freizeiteinrichtungen darauf, endlich wieder Gäste empfangen zu dürfen“, so Ute Schulte, Geschäftsführerin der Regionalmanagement Nordhessen GmbH.

Unter dem Motto „Lachen macht glücklich“ ist die Idee zur Kooperation mit der Caricatura Kassel – Galerie für Komische Kunst entstanden. „Das Besondere an den Cartoon-Motiven ist der Mix aus Profi- und Nachwuchszeichnern aus der Szene,“ so Martin Sonntag, Leitung und Geschäftsführung der Caricatura Kassel – Galerie für Komische Kunst, die zu den besten Galerien für Komische Kunst in Deutschland zählt.

Martin Sonntag, Leitung und Geschäftsführung Caricatura Kassel – Galerie für Komische Kunst; Michael Fubel, Geschäftsführer DIVA Werbung Kassel; Ellen Kabelitz, Projektmanagerin im Regionalmanagement Nordhessen; Franziska Siboto, Hann.Münden Marketing GmbH; Hubert Henselmann, Bereichsleiter Tourismus, Kassel Marketing GmbH; Nancy Konradt, Geschäftsführerin Erlebnisregion Mittleres Fuldatal e.V.; Martin Gronemann, Büroleiter Gemeinde Fuldatal; Kai-Georg Bachmann, Verbandsdirektor Zweckverband Raum Kassel (ZRK); Ute Schulte, Geschäftsführerin im Regionalmanagement Nordhessen

Die Veranstaltung findet ausschließlich im Freien statt, sodass alle Hygienemaßnahmen eingehalten werden können. Sie ist kostenfrei und kann individuell besucht werden. Veranstalter ist der Arbeitskreis Fulda-Radweg R1, koordiniert vom Regionalmanagement Nordhessen. Infos unter www.fuldaradweg-r1.de

Hintergrundinfo:
Seit dem Jahr 2010 kooperieren die Anrainer-Regionen entlang der Fulda, um den Fulda-Radweg R1 touristisch zu entwickeln und zu vermarkten. Der Weg verläuft von Gersfeld unterhalb der Wasserkuppe bis Bad Karlshafen und quert somit die gesamte Region in Nord- und Osthessen. Seit der Zertifizierung des Weges mit vier Sternen gemäß den ADFC-Kriterien im Jahr 2012 werden zahlreiche Marketingmaßnahmen umgesetzt, die die Aufmerksamkeit auf den Weg lenken sollen. Zeitleich investierten die Anrainer-Regionen kontinuierlich in die Infrastruktur und Wegbeschaffenheit des Radweges, um so die Qualität weiter zu erhöhen. Noch in diesem Jahr strebt der Fulda-Radweg R1 die 5***** Sterne Zertifizierung gemäß den ADFC-Kriterien an.

 

 

Aktuelle News

Corona-Pandemie: Am 7. August kann man sich im be! ohne Voranmeldung impfen lassen

Die Fachleute sind sich einig: Die „vierte Welle“ der Corona-Pandemie steht bevor. Um gegen die …