Was für ein Freudentag: Reinhold Bleß, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht, übernimmt den Renault Zoe von Wolfgang Kurth, dem Chef des Vorstandsstabs der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg.

Beim Sparkassen-Voting den Renault Zoe abgeschossen: Kreisverkehrswacht fährt ab sofort lautlos und lokal schadstofffrei

Ein besonderer Tag für die Kreisverkehrswacht: Wolfgang Kurth von der Sparkasse übergab den vollelektrischen Renault ZOE an Herrn Bleß von der Kreisverkehrswacht. „Mit dem nagelneuen Auto erhalten wir mehr Beweglichkeit. Mitarbeiter und Vorstand unseres Vereines fahren jedes Jahr weit über 20.000 km im Kreisgebiet, um Aktionen für die Verkehrssicherheit vorzubereiten und durchzuführen. Diese Leistungen werden zurzeit mit privaten Fahrzeugen erbracht. Ein umweltfreundlicheres zentral am Standort Bebra verfügbares Fahrzeug erleichtert die tägliche Arbeit wesentlich“, so erläutert Reinhold Bleß von der Kreisverkehrswacht.

Im Rahmen ihres bürgerschaftlichen Engagements führte die Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg für gemeinnützige Organisationen von Mitte Mai bis Mitte Juni ein Spendenvoting durch. Bewerben konnten sich alle Vereine bzw. Organisationen, deren vorwiegende Aufgabe darin liegt, hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen oder die für ihre gemeinnützigen Tätigkeiten praktisch täglich im Landkreis unterwegs sind. Hierfür wurde von der Sparkasse ein besonderer Neuwagen der Firma carunion Hess gespendet.

Da, wo der Sparkassenflitzer künftig unterwegs ist, geht es um Verkehrssicherheit! Die Kreisverkehrswacht hat den vollelektrischen Flitzer im Rahmen des PS-Los-Sparens gewonnen und ist damit jetzt zu den vielen Terminen im Kreis Hersfeld-Rotenburg lokal emissionsfrei unterwegs.

„Im gesamten Landkreis Hersfeld-Rotenburg sind viele Organisationen und Vereine tätig, die sich für andere Menschen einsetzen. Ohne ein Auto geht dabei fast nichts.“, so Wolfgang Kurth, Leiter des Vorstandsstabes der Sparkasse. Alle Bewerbervereine haben gute Gründe angegeben, wofür sie das Elektro-Auto einsetzen wollen. Der Gewinner des Hauptpreises, einem nagelneuen voll elektrischen Renault ZOE ist die Kreisverkehrswacht Hersfeld-Rotenburg e. V. Bebra. „Wir freuen uns im Sinne von Nachhaltigkeit und Innovation, den wertvollen Einsatz der Kreisverkehrswacht mit diesem innovativen Fahrzeug unterstützen zu können.“, so Wolfgang Kurth.

Der Renault ZOE gewährleistet Elektromobilität im Alltag in vollem Umfang. Voll aufgeladen schafft der vollelektrische Kompaktwagen eine Reichweite bis zu 316 Kilometer ohne lokale CO2-Emissionen und störende Motorgeräusche. Die Optik unterstreicht seinen Charakter als Elektrofahrzeug ebenfalls.

Als regionalorientierter Dienstleister unterstützt die Sparkasse das ganze Jahr über vielfältige soziale, kulturelle, gemeinnützige, sportliche und karitative Aktivitäten im gesamten Landkreis. „Denn wir sind #GemeinsamAllemGewachsen“. Dabei ist es unserer Sparkasse wichtig, nachhaltige und verlässliche Beiträge zu leisten.“, so Wolfgang Kurth.

Aber auch die zweit und drittplatzierten Teilnehmer des Votings konnten sich über hohe Spenden der Sparkasse freuen: So erhielt das DRK Obersuhl-Wildeck 2.000 EUR und der Taube Förderverein Diakonie Station Hersfeld e.V. 1.000 EUR.

Insgesamt unterstützt die Sparkasse pro Jahr ca. 300 Organisationen im Landkreis mit 215.000 EUR aus dem PS-Zweckertrag. Dazu kommen noch zahlreiche weitere Spenden der Sparkasse bzw. der Stiftungen der Sparkasse an dutzende Vereine und Initiativen in der Region. „Das geht allerdings nur, weil sich die Mehrzahl der Bürgerinnen und Bürger bewusst für die Zusammenarbeit mit uns als regionalem Finanzdienstleister entscheiden.“, betont Wolfgang Kurth.

Das nächste Spendenvoting der Sparkasse findet im Herbst / Winter 2019 statt.

Aktuelle News

Wir wünschen euch das schönste Wochenende der Welt!

Sonnenschein pur: Den Spätsommer am be!sten in Bebra genießen! Das schönste Wochenende der Welt wünscht …