Die AG Eisenbahn kümmert sich im Rahmen der 1250-Jahrfeier von Bebra um die Veranstaltungen rund um den Bebraer Bahnhof und die Eisenbahn-Aktionen zum Stadtjubiläum. (Foto: Lorey)

1250-Jahrfeier: Bebra Bahnhofs-Arbeitsgruppe nimmt am 2. Mai ihre Arbeit auf

Die „AG Eisenbahn“ nimmt am 2. Mai ihre Arbeit für die 1250-Jahrfeier auf. Die Arbeitsgruppe unter Leitung des Lokführers und Eisenbahn-Fans Patrick Rehn trifft sich im Magistratssitzungssaal des Rathauses, um die künftigen Aktivitäten im Rahmen des Jubiläumsjahres rund um Bahnhof und Bahnhofsgelände zu planen. Neben den Aktionen am und rund um das Bebraer Wahrzeichen geht es auch um die Beiträge zum „Bebra-Tag“, dem stehenden Festzug innerhalb des Stadtgebiets, der Historie des Bahnhofs und den kleineren Aktionen im Rahmen der Feier. Beginn des Treffens ist um 18 Uhr. Die Eisenbahnergruppe würde sich über weitere Interessierte und aktive Helfer freuen.

 

 

Aktuelle News

Erstes Volldampf-Festival war eine Riesenparty: Der Lokschuppen hat seine Feuertaufe bestanden

WAS WAR DAS FÜR EINE IRRE PARTY? Wahnsinn! Der Lokschuppen lebt wieder. Und er hat …